Konzeption - Waldwochen

Natur erleben im "Waldkindergarten"

Die Kinder erleben hier die Jahreszeiten unmittelbar, je fünf Tage im Frühling, Sommer, Herbst und Winter in ihren unterschiedlichen Qualitäten

  • sie erleben erste Sonnenstrahlen nach Nebel,
  • beginnenden Regen,
  • raschelnde Blätter im Herbst,
  • frischen Schnee im Winter.

Es gibt im Wald ausreichend Platz für raumgreifende Bewegungen.


Ohne Zeitdruck oder Einengung können die Kinder ihre körperlichen Möglichkeiten und Grenzen kennenlernen

  • klettern
  • hüpfen
  • balancieren
  • kriechen
  • rutschen
  • marschieren
  • springen
  • Wettrennen

Ebenso werden im Wald alle Sinne angeregt durch eigenständiges Erproben, Untersuchen, Erfinden, Experimentieren und Erleben

  • wie fühlt sich Rinde an; welche Vögel kann ich hören
  • wie schmeckt das mitgebrachte Essen in der freien Natur
  • wie riechen junge Fichtentriebe
  • oder wie läuft es sich über Blätter, Moos, Tannenzapfen, Äste.

Weitere Walderfahrungen

  • Stille erleben
  • Verweilen können
  • Stärkung des Immunsystems
  • Wertschätzung der Schöpfung

Kindermund zu unseren Walderlebniswochen

"Der Kindergarten ist ein Haus mit Fließen, im
Wald gibt es keine Türen!"

oder

"Es gibt keine Spielsachen im Wald, aber man hat     
viel Platz zum Spielen!"